FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI – französische Sommerkomödie

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI erzählt die Geschichte einer herrlich komischen Pariser Wohngemeinschaft: Der eigenbrötlerische Monsieur Henri lebt alleine mit einer Schildkröte in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Die junge und chronisch abgebrannte Studentin Constance soll in seine Wohnung ziehen, doch Henri stellt ihr eine Bedingung: Sie soll seinem Sohn den Kopf verdrehen, damit der die ungeliebte Schwiegertochter verlässt.

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI ist die fabelhafte Geschichte über eine soziale Utopie, alternative Wohnkonzepte und die Chancen von generationsübergreifendem Wohnen. Dem Regisseur Ivan Calbérac gelingt ein hinreißender Spaß um unverhoffte Verwicklungen. Die französische Filmgröße Claude Brasseur („La Boum“, „Die Außenseiterbande“) spielt auf als mürrisch-liebenswerter Wohngenosse und Frédérique Bel („Monsieur Claude und seine Töchter“) gibt mit großer Spielfreude die glaubensselige Schwiegertochter.

Die charmante Generationskomödie kommt am 21. Juli 2016 bundesweit in die Kinos.

ein Film von Ivan Calbérac mit Claude Brasseur, Guillaume de Tonquédec, Noémie Schmidt und Frédérique Bel
Komödie, Frankreich 2015, 99 Minuten

Webseite zum Film: Frühstück bei Monsieur Henri
Quelle: Neue Visionen Filmverleih GmbH

Kategorie: News | Tags: , , , , ,

Comments are closed.