Bis zum Horizont und dann links

Bis zum Horizont und dann links

Zehn Senioren erleben Unerhörtes: während eines Rundflugs kapern sie das Flugzeug und entführen sich selbst. Raus wollen Sie aus dem Alltag, an einen Ort ihrer Sehnsucht. Die abenteuerliche Reise führt Sie ans Mittelmeer. Eine hochkarätig besetzte Sommerkomödie über die Leichtigkeit des Alters.

Ihr Sohn geht beruflich mit seiner Familie in die USA. Also bleibt für Annegret Simon (Angelica Domröse) nur noch der Weg ins Seniorenheim „Abendstern“. Sie hält mit fiesem Sarkasmus nicht hinterm Berg und kennt keine Gnade wenn es darum geht, ihrem Sohn ein schlechtes Gewissen zu machen. Auch nach ihrer Ankunft im Seniorenheim, ist Annegret von dem Tapetenwechsel alles andere als begeistert. Und das zu recht, denkt sich der alte, mürrische Tiedgen (Otto Sander), der sofort ein Auge auf den Neuankömmling geworfen hat. Tiedgen würde ebenfalls lieber allein als betreut wohnen, in forcierter Geselligkeit. Bewegungstherapie und Lesenachmittage sind für ihn der Inbegriff von Langeweile. Als die Bewohner des Seniorenheims zu einem Rundflug im Propellerflugzeug geladen werden, hat Tiedgen eine Idee. Kaum ist die Maschine in der Luft, verschwindet er im Cockpit und kommt kurzerhand als neuer Kapitän wieder heraus. Mit einer flammenden Rede macht er sich zum Anstifter einer kollektiven Revolte. Mit an Board sind neben dem schlaumeierischen Tiedgen und dem gemütlichen Stronz der gutmütige Herr Klaussner, der schon seit längerem ein Auge auf Fanny geworfen hat, eine ehemalige, in alten Zeiten schwelgende Schauspielerin, die ihrer Schwester Hanni das Leben schwer macht. Hanni hegt eine heimliche Leidenschaft für Stronz, traut sich jedoch nicht, unter dem schwesterlichen Scheffel hervorzulugen. Und schließlich gibt es das Ehepaar Miesbach, das dreimal voneinander geschieden war und dreimal wieder geheiratet hat – wie es scheint, eher aus rechnerischen Gründen. Per basisdemokratischer Abstimmung beschließt die Gruppe ihre eigene Entführung: ans Meer. Ausbrechen wollen sie, dahin, wo sie Herr Ihrer eigenen Entscheidungen sind – ins Freie, wo sie, von der Sonne beschienen sind. Dieser ungewöhnliche Entschluss verschafft den alten Leuten nicht nur Abwechslung von einem streng reglementierten Alltag – er bringt auch zwischen ihnen die unterschiedlichsten Leidenschaften ans Tageslicht. Doch natürlich bleibt die Flugzeugentführung nicht unbemerkt. Während sich Presse und Polizei mit Spekulationen über islamistische Terroristen überschlagen, fliegt die Rentnergruppe, die sich auf Ihrer Reise immer mehr einander annähern, weiter Richtung Süden – bis ihnen der Treibstoff ausgeht.

Das Deutsche Seniorenportal präsentiert die von Komödienspezialist Bernd Böhlich („Du bist nicht allein“) inszenierte und mit Otto Sander, Angelica Domröse, Herbert Feuerstein, Tilo Prückner, Anna Maria Mühe und vielen weiteren Größen besetze Geschichte einer abenteuerlichen Reise, die alles verändert – egal, wie alt man ist. „Bis zum Horizont, dann links!“ – eine herzerwärmende Komödie voller Witz, berührender Momente und Lebenslust.

 

Quelle: Neue Visionen Filmverleih GmbH

Bilder: mm filmpresse

Kategorie: News

Comments are closed.